LACROIX Group

Die Werte der LACROIX-Gruppe,sich neu erfinden,
indem die Menschen in den Mittelpunkt der Projekte gestellt werden!

Vincent Bedouins Editorial über Humankapital bei der LACROIX-Gruppe, 1. Oktober 2018

Témoignage

Vincent Bedouin
CEO

  • Welchen Platz hat der Mensch in der Industrie von morgen?

    Vincent Bedouin
    VB :

    Die menschlichen Interessen innerhalb von Unternehmen waren wahrscheinlich noch nie so hoch wie heute.

     

    Angetrieben von der Entwicklung neuer Technologien und der Digitaltechnik entwickeln sich die Unternehmen stetig weiter, so dass neue entstehen und andere verschwinden werden.

     

    Wir haben die Möglichkeit, das Interesse und den Mehrwert des Inhalts der Arbeit aller zu erhöhen. Dazu ist jedoch erforderlich, in diese Umwandlung zu investieren und sie zu begleiten, mit dem Ziel, sie nicht zu erleiden.

     

    Die Unternehmen, die am besten in ihrer Umgestaltung erfolgreich sein werden, werden diejenigen sein, die die Fähigkeit haben, sich neu zu erfinden, indem sie den Menschen in den Mittelpunkt ihres Projekts stellen, und die es schaffen werden, ihre Mitarbeiter im Mittelpunkt dieser Entwicklung zu mobilisieren. Denn es ist in der Tat die kollektive Fähigkeit, neue Technologien zu implementieren und zu verbessern, die heute die Geschwindigkeit der Geschäftsentwicklung bestimmt.

  • Wie wird das für die LACROIX Group umgesetzt?

    Vincent Bedouin
    VB :

    Die Umgestaltung der Gruppe basiert auf dem Wunsch, das Kollektiv um die Mission „Vernetzte Technologien für eine intelligentere Welt“ zu vereinen, die dem Ganzen Bedeutung verleiht und einen kulturellen Wandel in drei grundlegenden und komplementären Bereichen erfordert:

     

    • Unsere Innovationskultur
    • Unsere digitale Kultur
    • Unsere Fähigkeit zur Zusammenarbeit und Freisetzung von Energien

     

    Die LACROIX-Gruppe verändert sich und überwindet Hindernisse, öffnet sich anderen, übernimmt neue Technologien und Instrumente, ändert schrittweise ihre Arbeitsmethoden …

     

    Wir sind darauf bedacht, dass jeder seinen Platz findet und sich aktiv an der Transformationsagenda beteiligen kann. Die Herausforderungen der Unterstützung und Ausbildung für den Zugang zu neuen Technologien und die Entwicklung der Berufe sind von großer Bedeutung.

     

    Zu den Erwartungen gehört auch die Entwicklung der Managementpraktiken.

     

    Wir müssen das richtige Gleichgewicht zwischen einer verbesserten Fähigkeit, neue Talente anzuziehen, und der vorrangigen Unterstützung unserer bereits bestehenden Teams finden, um ihnen zu helfen, sich weiterzuentwickeln und sich profilieren zu können.

     

    Zur Erreichung unserer Ziele müssen wir unsere Personalabteilung und unsere Führungskultur stärken, um die Entwicklung unserer Mitarbeiter zu unterstützen.

  • Welche Richtwerte sollten den Teams bei dieser Transformation gegeben werden?

    Vincent Bedouin
    VB :

    Das Ausmaß und die Geschwindigkeit dieser Transformationen können Anlass zur Besorgnis geben. Der beste Weg, dies effektiv zu vermeiden, ist, sich dieser Situation gemeinsam zu stellen und jedem zu erlauben, am Abenteuer und der Transformation in seinem Fachgebiet teilzunehmen.

     

    Zu diesem Zweck halte ich es für wichtig, eine gemeinsame Kultur auf Gruppenebene aufzubauen: Das ist die Rolle des Programms „AMBITION 2020“ und der Grundwerte, die wir stärken werden.

     

    Das Programm „AMBITION 2020“ stellt mit seinen sechs Achsen die Weichen. Durch eine Umsetzung an allen Standorten der Gruppe koordiniert es die Beteiligung von Teams und die Anpassung der Prioritäten an die Bedürfnisse der einzelnen Aktivitäten sowie an die lokale Situation. Bei „AMBITION 2020“ spielt jeder eine Rolle.

     

    Die Werte der Gruppe sollten ein Maßstab sein, der die Mitarbeiter intern verbindet. Dies ist Teil des gemeinsamen Bezugrahmens, der unsere Verhaltensweisen, Handlungen und Entscheidungen bestimmt. Dabei handelt es sich um einen Bezugsrahmen, den wir täglich verkörpern wollen.

  • Welche sind die Werte der LACROIX-Gruppe?

    Vincent Bedouin
    VB :

    Das Unternehmen und sein Umfeld verändern sich, und die Werte, die wir hochhalten, müssen mit unserer Geschichte wie auch unserer Zukunft übereinstimmen und dynamisch sein.

     

    Innerhalb der Unternehmensleitung haben wir fünf wesentliche Werte festgehalten, um die gemeinsamen Ziele des Unternehmens zu erreichen: Mut, Offenheit, Teamgeist, Engagement und Respekt.

     

    Diese Werte sind universell und recht traditionell, so dass es leicht ist, sie einzuhalten. Wichtig wird sein, dass sie täglich im Alltag gelebt werden, gestützt auf vorbildliche Verhaltensweisen.

     

    Im Rahmen von speziellen Workshops wollten wir, dass die Manager der Gruppe diese Werte übernehmen und ihre Einsatzmethoden hinterfragen (*). Gemeinsam haben sie zur Definition eines gemeinsamen Managementrahmens beigetragen, der es jedem Einzelnen ermöglicht, die von der Gruppe vertretenen Werte zu verkörpern und auf die Notwendigkeit zu reagieren, die Managementpraktiken zu ändern.

  • Und wie werden die Erwartungen der 4.000 Mitarbeiter der Gruppe ermittelt?

    Vincent Bedouin
    VB :

    Im Bewusstsein der menschlichen Herausforderungen im Zusammenhang mit der Transformation der LACROIX-Gruppe wollte ich mich von Anfang an mit der Wahrnehmung der Teams durch eine interne Zufriedenheitsumfrage auseinandersetzen.

     

    Anfang 2018 haben wir unsere zweite „LACROIX & You“-Umfrage mit einer gruppenweiten Teilnahmequote von 84 % durchgeführt. Die Ergebnisse sind reichhaltig, sie lenken unser Vorgehen und helfen uns, voranzukommen.

     

    Zum einen behalte ich Punkte bei, auf die sich die Gruppe verlassen kann, wie die Liebe zur Arbeit und zu gut geleisteter Arbeit, ein Gefühl nützlicher Arbeit, die hilft, dem Ganzen Bedeutung zu verleihen, das Vertrauen, das mit Managern aufgebaut wurde, gegenseitige Unterstützung in Teams oder sogar die Berücksichtigung der notwendigen Entwicklung der Geschäftsbereiche zur Vorbereitung auf die Zukunft.

     

    Anerkennung und Gerechtigkeit sind ebenfalls vorrangige Themen, die angegangen werden müssen.

     

    Die Umfrage verweist uns auch auf deutlich formulierte Erwartungen an die berufliche Entwicklung und Ausbildung sowie an die Entwicklung unserer Managementpraktiken, um mehr Raum für Initiativen zu schaffen und die Energien aller zu befreien.

     

    Die mit den Teams geteilten Rückmeldungen aus dieser Umfrage werden bereichert und in die Human Capital-Achse unseres Programms „AMBITION 2020“ integriert.

     

    Ich bin mir bewusst, dass noch viel zu tun bleibt, aber ich bin sehr stolz auf die Transformation, die von der Gruppe bereits vollzogen wurde, und beeindruckt von der Kraft, die aus unserem Kollektiv hervorgeht.

     

    Unser Kurs ist klar und seine Anwendung wird auf allen Ebenen deutlich. Glauben Sie mir, wir haben unser volles Potenzial noch nicht ausgeschöpft: Wir sind normale Menschen, aber gemeinsam werden wir Außergewöhnliches tun!