LACROIX

Smart industry

Im Rahmen des SYMBIOSE-Projekts testen wir zusammen mit Orange, einem weltweit führenden Netzbetreiber und Systemintegrator, die Vorteile von 5G für unser Elektronikwerk 4.0. In einem stark wettbewerbsorientierten industriellen Kontext unterstützt 5G die Einführung der drahtlosen Kommunikation in modularen Fertigungszellen bei optimiertem Energiemanagement.

In der aktuellen Fabrik von LACROIX Electronics in Montrevault-sur-Evre (Maine et Loire), die als „Schaufenster der Industrie der Zukunft“ bezeichnet wird, führen wir derzeit umfassende Tests zu den Vorteilen von 5G und seiner Anwendung für die 4.0-Industrie durch. Diese Tests werden im Rahmen des Projekts SYMBIOSE durchgeführt, unserer Elektronikfabrik der Zukunft, die derzeit in Beaupréau (Maine et Loire) gebaut wird. 5G wird Industrieunternehmen im Hinblick auf Business Recovery und Transformation dabei unterstützen, den Aufbau modularer Fertigungszellen zu entwickeln und das technische Gebäudemanagement zu verbessern.

  • Für die Durchführung dieser Tests hat Orange ein auf Ericsson-Equipment basierendes 5G-Indoor-Netzwerk entwickelt und implementiert: Im Werk wurden vier 5G-Indoor-Antennen (Ericsson Radio Dot) installiert, die Testfrequenzen übertragen, um den Produktionsbereich abzudecken.
  • Orange betreibt ein zwischen den Räumlichkeiten von Orange und dem Werk von LACROIX Electronics aufgeteiltes virtualisiertes Kernnetzwerk. Durch die Virtualisierung können Rechenleistungen und Datensicherung am Netzwerkrand erfolgen, um so die Anwendungsleistung für die individuellen Anforderungen von LACROIX Electronics zu optimieren.

5G – ein erster Schritt zur modularen Fabrik

In Zusammenarbeit mit Orange entwickeln wir einen innovativen, modularen Aufbau für unser Werk. Eine zuverlässige drahtlose Konnektivität bietet mehr Flexibilität bei der Organisation von Maschinen in der Elektronikfertigung. Die Installation von Fertigungsinseln im Werk ermöglicht eine flexible Anpassung an den jeweiligen Bedarf und die zu fertigenden Produkte.

Die Zuverlässigkeit von 5G wird auch eine bessere Qualitätskontrolle der Produktion ermöglichen. Dank hochauflösender Fotos, die zum Beispiel bei elektronischen Prozessen gemacht werden, kann die Qualität der Schweißverbindungen und das Vorhandensein von Komponenten in Echtzeit überprüft werden. Um Erkennungsalgorithmen zu optimieren, werden Aufnahme und Versand der Fotos mit Machine-Learning verknüpft. So kann in Echtzeit sichergestellt werden, dass gefertigte Chargen fehlerfrei sind oder die Maschinen gegebenenfalls nachgerichtet werden.

5G – Innovationsmotor für effizientere Fertigungsanlagen

In Kooperation mit Orange testen wir außerdem, welchen Beitrag 5G leisten kann, um das technische Gebäudemanagement und die vorhandenen Infrastrukturen zu optimieren. Das Pilotprojekt wird in einem geschützten Bereich durchgeführt, in dem zum Beispiel Leiterplatten für die Luft- und Raumfahrt hergestellt werden. Um eine Beschädigung der Komponenten zu vermeiden, findet ihre Montage bei streng geregelter Raumtemperatur und -feuchtigkeit statt. LACROIX Environment, unser auf das Management von Wasser- und Energienetzwerken spezialisierter Unternehmensbereich, liefert das smarte Equipment für den Echtzeitempfang der Messungen aus diesem geschützten Fertigungsbereich. Die verbesserten Einstellungen reduzieren so den Energieverbrauch. 5G ist die Basis für die rasant steigende Zahl smarter Sensoren im Werk und kann bis zu einer Million Sensoren pro Quadratkilometer unterstützen (5G-Standard 3GPP). Anhand der Vielzahl an Sensoren wird es künftig auch möglich sein, CO2-Bilanz und Stromverbrauch für die Herstellung der einzelnen Produkte zu berechnen.

Orange wird seine Geschäftskunden während der Testphase in unser Werk einladen, um ihnen die Vorteile von 5G für die Industrie 4.0 zu demonstrieren.

LACROIX-Group-Orange-experimentation-benefices-5G-helmut-reisinger

„Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit der LACROIX Group, um an diesem Projekt eines digitalen, menschlichen und umweltverträglichen Werks der Zukunft im Herzen der Region Pays de la Loire mitzuwirken. 5G wird die Digitalisierung der französischen Industrie erleichtern und die Wettbewerbsfähigkeit der gesamten Wirtschaftsstruktur und aller Unternehmen fördern, unabhängig von ihrer Größe und ihrem Standort.“

Helmut Reisinger
CEO Orange Business Services

LACROIX-Group-Orange-experimentation-benefices-5G-vincent-bedouin

„Die Teams der LACROIX Group sind engagiert und stolz darauf, Teil des Aufbruchs der Branche in das 5G-Zeitalter zu sein. Die französische Elektronikindustrie befindet sich im Wandel, und unsere Branche muss sich auf die drahtlose Übertragungstechnologie verlassen können, um das rasante Datenwachstum in den Werken zu meistern. Die erhobenen Daten sind Informationen, die es uns ermöglichen, sowohl eine vorausschauende Wartung in Echtzeit durchzuführen als auch unseren Kunden zuverlässige und sichere Informationen zu übermitteln. Diese Entwicklungspartnerschaft unterstützt unsere Strategie der Smart Industry und unser Projekt des Elektronikwerks der Zukunft SYMBIOSE, das Ende 2021 fertiggestellt sein wird“

Vincent Bedouin
CEO der LACROIX Group