Les réseaux électriques intelligents ou « Smart Grids » sont indispensables à la transition énergétique et au développement d’une société plus efficace et durable. Intégrer intelligemment les énergies renouvelables et gérer la décentralisation de la production sont autant de défis auxquels l’Espagne, comme de nombreux pays doit faire face. 

Ein Gesetzentwurf mit Schwerpunkt auf erneuerbaren Energien und Energieeffizienz

Am 19. Mai 2020 schickte die spanische Regierung einen Gesetzentwurf zum Klimawandel und zur Energiewende an das Parlament. Die Hauptschwerpunkte dieses Entwurfs liegen auf erneuerbaren Energien und Energieeffizienz, wobei für 2030 Ziele festgelegt werden, die nur nach oben korrigiert werden können: Senkung des CO2-Ausstoßes, deutliche Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energien am gesamten Energie- und Stromverbrauch, Verbesserung der Energieeffizienz, Schaffung von Niedrigemissionszonen usw.

Die Einführung von Smart Grids in Spanien scheint ein wesentlicher Hebel zu sein, um diese verschiedenen Probleme anzugehen, wie auch der Erfolg des Smart Grids Congress, eines Referenzforums zu diesem Thema, das im Dezember 2019 in Madrid stattgefunden hat, zeigt.

Das LACROIX-Team auf dem Smart Grids Kongress im Dezember 2019

Lehren aus den Erfahrungen von LACROIX in Deutschland

 

Als Partner dieser Veranstaltung konnten wir die Gelegenheit nutzen, um über die Erfahrungen unserer deutschen Tochtergesellschaft SAE IT Systems zu berichten.

Julian-Stochmel_ok

„Die Spielregeln unterscheiden sich von Land zu Land stark. In Deutschland ist der DSO-Markt (Distribution System Operator) extrem zersplittert: Über 800 Akteure teilen sich diese Verantwortung, eine in Europa einzigartige Situation! Im Vergleich dazu liegt diese Verantwortung in Frankreich zu 96 % in den Händen von ENEDIS.

SAE IT-Systems liefert Hochleistungsausrüstung für die Steuerung und Verwaltung von Stromnetzen. Wir arbeiten mit über 500 Kunden zusammen, von kleinen Gemeinden bis zu großen Energieversorgern und natürlich auch mit Industriekonzernen. Um uns an die Bedürfnisse aller anzupassen, haben wir ein Verzeichnis (eine Bibliothek) mit Hunderten von Szenarien entwickelt. Sie alle verfolgen ein ähnliches Ziel, allerdings mit einer jeweils anderen Implementierung. International wird diese Expertise sehr geschätzt, da es die Bibliothek von SAE IT Systems zwangsläufig eine große Inspirationsquelle darstellen wird, um die spezifische lokale Interpretation des Smart Grid zu lösen.“

Julian Stochmel
International Sales Director, SAE IT-Systems

Benito_Perez_ok

„In Spanien gibt es etwa 300 DSO, aber die „fünf großen“ (Endesa, Iberdrola, Naturgy, Viesgo und EDP) kontrollieren etwa 75 % des Marktes. Alle befinden sich im Prozess der Netzmodernisierung und Anpassung an das neue Smart Grids-Szenario. Im Gegensatz zu anderen europäischen Ländern ist der Einsatz intelligenter Zähler für alle Kunden praktisch abgeschlossen. Derzeit liegt der Schwerpunkt auf der Einführung neuer Überwachungs- und Steuerungssysteme in den Umspannwerken. Im Land gibt es über 300 000 Ortsnetzstationen, von denen in den letzten Jahren bereits 30 bis 40 % modernisiert wurden. Diese Modernisierung ebnet den Weg für die Fernverwaltung.

Ganz allgemein wird die Erfahrung der LACROIX Group mit SAE-IT Systems und ihre Kenntnis der vielfältigen Kunden- und Installationstypen entscheidend sein, um den Herausforderungen und Bedürfnissen des spanischen Strommarktes gerecht zu werden.“

Benito Ignacio Pérez Unanue
Business Development Manager, LACROIX Group (Spanien)

Wie können Smart Grids in Spanien bereitgestellt werden?

Benito sagt weiter: „Spanien ist sehr daran interessiert, Produktionsstätten für erneuerbare Energien miteinander zu verbinden. Die Marktteilnehmer überlegen heute, wie sie das Thema regulieren können. Dieses Problem haben wir vor 10 Jahren in Deutschland angetroffen und gelöst; wir sind daher davon überzeugt, dass wir durch den Austausch unserer Erfahrungen den Markt Unterstützung und Rat bieten können, damit er sich bestmöglich entwickelt. In Bezug auf die Chancen haben das Monitoring und die Automatisierung der Hochspannungs-/Niederspannungsstationen in Spanien ein großes Potenzial.

Die Verbesserung der korrektiven und vorausschauenden Wartung oder auch die Integration neuer Arten der dezentralen Erzeugung und des dezentralen Verbrauchs sind spannende Themen und wir können dabei unsere Karten ausspielen.“

Sobald alle neuen Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energie, die sich in der Entwicklung befinden oder geplant sind, in Betrieb genommen werden, wird sich das Stromverteilungssystem grundlegend ändern. Die Dezentralisierung der Produktion wird eine große Herausforderung für die Verteilung darstellen, denn in vielen Fällen werden die Stromleitungen, die für die Lieferung von Elektrizität an ein geografisches Gebiet eingesetzt werden, auch für die Erzeugung des in diesem Gebiet erzeugten Stroms verantwortlich sein. Um dieser Herausforderung gerecht zu werden und die Qualität und Kontinuität der Versorgung zu gewährleisten, müssen die DSO investieren und das Netz mit einer Intelligenz ausstatten, die diesen neuen Anforderungen rasch gerecht werden kann.

Die Gruppe, eine echte Stärke

Die LACROIX Group steht durch die Bereitstellung intelligenter Geräte zur besseren Steuerung kritischer Infrastrukturen wie Straßen, Wassernetze, Heizungs- oder Stromnetze im Mittelpunkt dieser Herausforderungen.

Über diese Herausforderung hinaus bietet uns die Einführung von SmartGrids in Spanien die Gelegenheit, unseren Kunden unser gesamtes Know-how und die Komplementarität unserer kulturellen Identitäten zu bieten:

  • Das Know-how und die SmartGrids-Erfahrung eines deutschen Marktführers mit SAE IT-Systems
  • Ähnliche Fachgebiete mit vielen Synergien:
  • Umfassendes Verständnis des spanischen Marktes, das unsere lokalen Tochtergesellschaften im Laufe der Jahre erworben haben.

Spanien geht starke Verpflichtungen für die Energiewende ein, wie seine Entscheidung zur Schließung seiner Kohlekraftwerke zeigt. Die Gruppe freut sich, einen Beitrag zu diesem Abenteuer zu leisten, indem sie die Marktteilnehmer bei der Bereitstellung von SmartGrids unterstützt.