LACROIX Group

Human capital Innovation

Digitalisierung war bereits vor der Pandemie ein Thema und hat nun in diesem Jahr stark an Bedeutung gewonnen. Sie kann helfen, Verbindungen zwischen Mitarbeitern aufzubauen und aufrechtzuerhalten, doch darf dies nicht zulasten der Menschen gehen. Der Ansatz hinter dem Netzwerk „Digifriends“ der LACROIX Group möchte sich dieser Herausforderung stellen: Jeder Mitarbeiter wird mit dem digitalen Wandel vertraut gemacht, um davon profitieren und sich innerhalb der Gruppe vernetzen zu können.

Die digitale Transformation begleiten

Zur Gemeinschaft der Digifriends gehören über 80 Mitarbeiter, die als Ansprechpartner für digitale Themen fungieren. Sie treten gegenüber ihren jeweiligen Teams als Multiplikatoren auf, stellen neue digitale Tools vor und erklären, wie sie funktionieren.

Digitalisierung bedeutet für die LACROIX Group nicht nur ein paar Tools, sondern einen Grundpfeiler ihrer Strategie:

LACROIXGroup_portrait_laure_le_saux

„Die Idee, eine Gemeinschaft von Digifriends aufzubauen, kam im Rahmen des Strategieplans Ambition 2020 auf, in dem die Digitalisierung eine zentrale Rolle einnahm. Es kam darauf an, jeden Mitarbeiter ins Boot zu holen, alle sollten von den Vorteilen der Digitalisierung profitieren, neue Kompetenzen erwerben, agiler und reaktionsschneller werden, sowohl intern als auch gegenüber unseren Kunden.“

Laure Le Saux
Beraterin der Abteilung für Informationssysteme, LACROIX Group

Informelle und niedrigschwellige Weiterbildung

Ausgehend von einem Webinar-Projekt mit konkreten Anwendungsbeispielen hat sich das Netzwerk Digifriends Stück für Stück weiterentwickelt: „Wir tauschen uns regelmäßig zu bestimmten Themen aus. In jedem Quartal unterhalten wir uns in „Office Cafés“ über neue Ideen, berichten von möglichen Problemquellen und suchen Lösungen. Dann stellen wir den Mitarbeitern vielfältige und verständliche Lernmaterialien zur Verfügung: Poster, Videos, Leitfäden, Handbücher etc. Lokal werden auch Workshops zu verschiedenen Themen organisiert, darunter „Wie verbessere ich die Effizienz von Meetings?“, „Wie optimiere ich den internen Austausch?“ oder „Wie lässt sich die Arbeit von zuhause aus besser organisieren?“, erklärt Laure Le Saux, und Koordinatorin der Digifriends von Anfang an.

 

Durch die Gemeinschaft von „digitalen Ansprechpartnern“ innerhalb der Teams bekommen die Abläufe ein menschliches Gesicht und Verbindungen entstehen: Durch den informellen Ansatz bekommt jeder die Schulungen, die er braucht. „Sich an die Digifriends zu wenden ist für viele von uns völlig normal geworden. Wir kennen sie genau – auch der Aufkleber an ihrem PC hilft dabei – und wissen, dass sie uns bei allen Fragen weiterhelfen können“, erzählt Andy Rabarijaona, kaufmännische Assistentin Region Nord für den Bereich Beschilderung von LACROIX City.

Digitalisierung im Dienste der Zusammenarbeit

Durch die Gründung dieser Gemeinschaft von Botschaftern konnte der Digitalisierungsprozess der Gruppe beschleunigt und neue Methoden der Zusammenarbeit leichter eingeführt werden:

Sonia_CONTRERAS

„Zu den Bereichen, um deren Weiterentwicklung wir uns bemüht haben, gehört die Nutzung von Teams innerhalb der Gruppe. Mit der Zeit ist die Nutzung dieses Tools für uns zur Gewohnheit geworden und es war vor allem während des Lockdowns extrem praktisch.“

Sonia Contreras
Verantwortliche Presales und Marketing, Digifriend, LACROIX Environment - Madrid

Im Rahmen der Initiative wurde auch künstliche Intelligenz in die Organisation bestimmter Teams integriert:

Andy_RABARIJAONA

„Ende 2019 haben wir mit Unterstützung der Digifriends einen Chatbot für die Verwaltung der Verkäufe eingeführt, der wöchentlich mit Daten gefüttert wird, dadurch ständig dazulernt und uns Antworten auf unsere Fragen rund um Verkäufe, Marketing und Produktion gibt.“

Andy Rabarijaona
kaufmännische Assistentin Region Nord, Bereich Beschilderung von LACROIX City

Neue Tools und digitale Abläufe wie dieser Chatbot sollen Mitarbeiter nicht ersetzen, sondern den Austausch unter den Teams ergänzen. Vor allem in Zeiten, in denen viel von zuhause gearbeitet wird, stellen sie sich als äußerst nützlich heraus. Die Digifriends spielen eine entscheidende Rolle bei der Gewöhnung an dieses neue Modell der Zusammenarbeit, das eng mit der Kultur des Unternehmens und der Teams verknüpft ist, aus denen es besteht.